10 Tipps zur Optimierung der On-Page-SEO

Hier sind unsere Top 10 Tipps zur Optimierung der On-Page-SEO Ihrer Website

1. Erstellen Sie qualitativ hochwertige Inhalte

Bei der Optimierung und Verbesserung der On-Page-SEO des Blogs ist es wichtig, den bestmöglichen Inhalt zu erstellen. Qualitativ hochwertige Inhalte, die Ihr Publikum interessieren. Inhalte, die die quälenden Probleme Ihres Publikums lösen und ihm das bieten, wonach es sucht.

2. Titel optimieren

Die Überschrift kann das erste sein, was Ihre Leser sehen, daher muss sie sie verführen. Es ist auch der Abschnitt, den Google zuerst berücksichtigt, um eine typische Seite zu bewerten. Um die On-Page-SEO Ihrer Website zu verbessern, benötigen Sie kreative Titel, die aber zusätzlich optimiert sind und auch das Hauptschlüsselwort muss in den Titeln entstehen.

Verwenden Sie die 70 Zeichen, die Google in den Suchergebnissen anzeigt, und verwenden Sie das Hauptschlüsselwort. Je größer am Anfang des Titels, desto größer.

3. URLs optimieren

Obwohl einige CMS wie WordPress oder Blogger URLs automatisch erstellen, sollten Sie sie immer personalisieren, wenn Sie die SEO auf der Seite der Website verbessern möchten. Die URL des eigenen Blogposts muss kurz, aber reich an Inhalten und relevant sein. Beseitigen Sie Leerzeichen, indem Sie Bindestriche zwischen Wörtern verwenden.

4. Erstellen Sie interne Links

Erstellen Sie jedes Mal, wenn Sie einen neuen Artikel im Blog schreiben, Links in Inhalten, die zu anderen Artikeln in Ihrem Blog führen, sofern diese wirklich verwandt sind. Warum?

1. Sie geben Google Möglichkeiten zum Navigieren auf Ihrer Website und können diese besser bewerten, da die Links dazu beitragen, die Autorität von einer Seite auf eine andere zu übertragen und die thematische Relevanz zu verstärken.

2. Sie geben Ihren Lesern wertvolle Informationen, während Sie Ihre Inhalte mit anderen nützlichen Informationen bereichern. Werfen Sie einen Blick auf Punkt 6 und Sie werden sehen, wovon wir sprechen.

5. Stellen Sie eine Verbindung zu externen Seiten her

Das Verknüpfen externer Websites bietet Ihrem Besucher einen hohen Mehrwert, da er mehr Informationen über das, worüber Sie sprechen, erhält. Natürlich müssen Sie wirklich auf Seiten verlinken, die sich auf Ihren Inhalt im Ankertext beziehen.

6. Optimieren Sie Ihre Bilder

Optimieren Sie das Gewicht und die Größe der Bilder, bevor Sie sie in den Artikel hochladen.

Fügen Sie das "alt" -Tag mit dem Hauptschlüsselwort zu einem oder allen Bildern hinzu.

Füllen Sie das Label "Titel" beschreibend aus und verwenden Sie das Hauptschlüsselwort.

Fügen Sie dem Bild eine Beschreibung hinzu.

Verwenden Sie ein Bildkomprimierungs-Plugin wie Smushit für WordPress.

7. Veröffentlichen Sie regelmäßig

Google mag Websites, die häufig aktualisiert werden. Erstellen Sie also einen redaktionellen Kalender und folgen Sie ihm. Sie müssen nicht jeden Tag posten, sondern tun dies öfter als einmal im Monat. Und bleib regelmäßig. Wenn Sie sich entscheiden, einmal pro Woche zu veröffentlichen, tun Sie dies immer am selben Tag und zur selben Zeit. Ihre Leser werden es zu schätzen wissen.

8. Inhalte optimieren

In diesem Artikel müssen Sie am härtesten arbeiten, da Ihre Besucher genau das lesen werden. Wir haben es jetzt schon einmal gesagt, aber wir wiederholen: Der Inhalt bietet Ihrem Publikum einen hohen Wert und eine hohe Qualität. Konzentrieren Sie sich darauf, Probleme für die Leser zu lösen und ihnen das zu bieten, wonach sie suchen.

Um die On-Page-Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website zu verbessern, muss Ihr primäres Keyword in Ihrem Körper gefunden werden. Zusätzlich müssen jedoch verschiedene Wörter mit dem Keyword verknüpft sein, das die wichtigsten anderen verwandten Keywords und Synonyme sind. Warum?

Da Google eine Seite nicht nur mit einem einzelnen Keyword bewertet, analysiert es den größten Teil des Inhalts (On-Page-SEO) und der externen Faktoren (Off-Page-SEO), um festzustellen, ob der Inhalt anwendbar ist.

9. Optimieren Sie Meta-Beschreibungen

Die Beschreibung der Seite oder des Blogs entspricht genau der Beschreibung der Suchmaschinenergebnisse unter dem Titel und der URL.

Abgesehen davon, dass Google zu den Faktoren gehört, anhand derer Google eine Website bewertet, ist dies eine der besten Methoden, um Besucher einzuladen, auf Ihren eigenen Artikel zu klicken, und nicht auf einen anderen.

Die Meta-Beschreibung sollte verführerisch und suggestiv sein, damit eine Person auf Ihren Beitrag klicken kann.

10. Optimieren Sie die Ladegeschwindigkeit

Ein weiterer wichtiger Faktor, der die On-Page-SEO der eigenen Website verbessert, ist die Ladezeit. Je weniger es ist, desto besser, weil Google Seiten mag, die schnell geladen werden. Sie sollten sicherstellen, dass es unter 0,5 Sekunden bleibt. Die Person, die auf Ihren Link geklickt hat, könnte sich langweilen und zusätzlich auf die Schaltfläche "Zurück" klicken, wenn das Laden ewig dauert. Sie können Ihre Seitengeschwindigkeit mit dem Tool zur Einsicht in die Seitengeschwindigkeit überprüfen.

Sie denken, es gibt andere Ansätze, um die On-Page-SEO Ihres Blogs zu verbessern? Ist es möglich, uns Ihre Geheimnisse mitzuteilen? Hinterlassen Sie unten einen Kommentar und besprechen Sie alles, was Sie tun, um Ihre Website zu optimieren.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg